Lilly Zug rast bei Heimspiel in Ampfing auf Platz zwei Nachwuchsfahrerin überzeugt bei ADAC Kart Masters

Der Start in ihr persönliches zweites Jahr im ADAC Kart Masters wurde für Lilly Zug zum absoluten Erfolg. Wieder schnelle Pilotin behauptete sie sich unter der männlichen Konkurrenz bei den Bambini und gab am Samstag komplett das Tempo vor. Letztlich sprang für die gebürtig aus Mitterscheyern stammende Pilotin der zweite Platz in der Gesamtwertung heraus – eine super Ausbeute.

  • IMG 8215
  • IMG 8246
  • IMG 8415

In der vergangenen Woche gewann Lilly Zug beim Süddeutschen ADAC Kart Cup in Ampfing. Dementsprechend motiviert und gestärkt ging sie in das Rennevent beim ADAC Kart Masters auf dem Schweppermannring. „Ich habe in den letzten Wochen gezeigt, dass ich ganz vorne fahren kann. Das will ich auch jetzt wieder unter Beweis stellen. Ich fühle mich gut und glaube, viel bewegen zu können“, gab sie sich selbstbewusst.

Bei kühlen Temperaturen am Samstag gab Lilly Vollgas. Die rl-competition.com-Pilotin raste im Zeittraining direkt auf die Pole-Position für die anschließenden Heats und setzte ein klares Zeichen an ihre Mitstreiter. Auch in den Vorläufen zeigte sie ihren Verfolgern nur die Heckansicht. Beide Vorläufe gewann die Nachwuchsfahrerin aus Bayern und sicherte sich den Platz an der Sonne für die finalen Rennen am Sonntag. „Ein richtig guter Auftritt vom gesamten Team. Es macht unglaublich viel Spaß, ich freue mich sehr“, fasste sie den Samstag zusammen.

Der Rennsonntag wurde dann zum echten Stück Arbeit. Die Fahrer bei den Bambini schenkten sich keinen Millimeter Platz. Für Lilly Zug ging es im Rennverlauf immer wieder ganz nach vorne und auch wieder ein paar Positionen nach hinten. Für die Zuschauer abseits des Schweppermannrings waren die Läufe der Bambini wieder sehr unterhaltsam. Zahlreiche Positionswechsel und harte Fights – und mittendrin Lilly Zug, die alles aus sich herausholte und beide Läufe auf dem zweiten Rang beendete. Selbige Position belegt sie nun auch in der Gesamtwertung.

„Ich bin richtig happy über meine Leistung, es war extrem schwierig cool zu bleiben und keinen Fehler zu machen. Auf diese Performance kann ich weiter aufbauen“, war Lilly sehr zufrieden mit dem zweiten Rang. Ihre Entwicklung nimmt immer rasantere Formen an. Beim Süddeutschen ADAC Kart Cup am 14.05. in Wackersdorf will sie die nächsten Schritte nehmen und wieder ganz oben auf dem Treppchen stehen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen